Drucken
Kategorie: Aktuelles

Seminar für Junge Leute - Lobby Gespräche trainieren und führen in Berlin

Die Debatte über Atomwaffen neu ausrichten!

Um endlich Bewegung in die festgefahrenen internationalen Abrüstungsverhandlungen zu bringen lenken die internationale Kampagne ICAN (International Campaign to Abolish Nuclear Weapons) und die IPPNW (Ärzte zur Verhütung des Atomkrieges) den Fokus der politischen Debatte auf die katastrophalen humanitären Folgen von Atomwaffen.

Deutschland wird im Februar 2014 an einer großen Staatenkonferenz in Mexiko zu diesem Thema teilnehmen. Um im Vorfeld über die humanitären Folgen von Atomwaffen aufzuklären und um Aufmerksamkeit für die Konferenz zu schaffen, führen wir für junge Interessierte einen Workshop zu humanitären Folgen durch, trainieren Lobby Gespräche und treffen uns anschließend mit Parlamentariern.

 

Ort: Alte Feuerwache, Axel-Springer-Straße 40 | 41, 10969 Berlin

Samstag, den 25.01.2014: 14.00. – 18.00 Uhr
Workshop Humanitäre Folgen von Atomwaffen
Sonntag, den 26.01.2014: 11.00 – 18.00 Uhr
Training in parlamentarischer Lobbyarbeit
Montag, den 27.01.2014: zwischen 09.00 und 17.00 Uhr
Gespräche mit Bundestagsabgeordneten über die humanitären Folgen von Atomwaffen

Anmeldung : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Teilnahmegebühren : 20 EUR. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt.

Eine Kooperation der IPPNW und ICAN