Drucken
Kategorie: Aktuelles

Internationale Aktionswoche für militärfreie Bildung und Forschung

Macht mit: „Meine Daten sind nichts für die Bundeswehr!“ vom 25. bis 31. Oktober 2014

Die War Resisters´ International (WRI; Internationale der KriegsdienstgegnerInnen), das weltweite Netzwerk mit 80 pazifistischen und antimilitaristischen Mitgliedsorganisationen in 40 Ländern ruft vom 25. bis 31. Oktober zur ersten internationalen Aktionswoche für militärfreie Bildung und Forschung auf mit der Absicht, die Rolle des Militärs in der Bildung anzugehen und Alternativen bekannt zu machen.


Denn auf der ganzen Welt gewinnt das Militär durch das Bildungssystem Zugang zu den jungen Leuten. Das gibt dem Militär eine außergewöhnliche Möglichkeit, die Wahrnehmung von militärischer Gewalt jeder Generation zu formen und den Grundstein für zukünftige Rekrutierung zu legen.

In Deutschland wurde der Werbeetat der Bundeswehr seit Aussetzung der Wehrpflicht 2011 auf die neue Rekordsumme von 30 Millionen Euro erhöht. Der Einfluss der Bundeswehr auf das Bildungssystem wurde ausgeweitet, die Rüstungsindustrie drängt verstärkt an die Hochschulen. Zu allem Überfluss werden die Daten aller Jugendlichen, die volljährig werden, ganz legal an die Bundeswehr weitergegeben.

Als größte WRI-Mitgliedsorganisation in Deutschland ruft die Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Gruppen und Einzelpersonen dazu auf, diesen unhaltbaren Zustand im Rahmen der Aktionswoche in die Öffentlichkeit zu tragen und aufzuzeigen, dass  Widerspruch möglich und nötig ist. Wir machen dabei deutlich, dass Militär und Gewalt, Rüstung und Krieg keine Konflikte lösen können.

Die DFG-VK bietet das Faltblatt „Meine Daten sind nichts für die Bundeswehr. Widerspruch!“ zum Verteilen z.B. bei Infoständen in der Innenstadt, in Jugendzentren, vor Universitäten, bei Vorträgen, Sportveranstaltungen und Konzerten an. Möglicherweise ist auch die Verteilung vor Schulen zu Beginn vieler Herbstferien am 24. Oktober für manche interessant. Das Faltblatt richtet sich an SchülerInnen, Eltern und Großeltern, langjährige Friedensaktivisten und Neueinsteiger.

Bestellt das kostenlose Faltblatt im Webshop der DFG-VK und verbreitet es so weit wie möglich.

Der Webshop bietet außerdem noch viele weitere Materialien u.a. zum Thema „Schule und Bundeswehr“ an:https://www.dfg-vk.de/shop

Im zeitlichen Zusammenhang mit der Aktionswoche finden schon jetzt einige Veranstaltungen für eine militärfreie Bildung und Forschung statt, z.B.

Lasst euch inspirieren.

Roland Blach, Cornelia Mannewitz, Detlef Mielke, Stefan Philipp, Monty Schädel (Für die Arbeitsgruppe Anti-Rekrutierung in der DFG-VK)