Drucken
Kategorie: Aktuelles

Aktion Frieden und Gerechtigkeit JETZT!

vom Forum Zivieler Friedensdienst

Mehr als 50 Millionen Menschen sind heute weltweit auf der Flucht. Doch Flucht ist kein Schicksal, sondern hat Ursachen: Armut, Klimawandel und Krieg. Auch wir tragen Verantwortung für die Ursachen von Flucht.

Wir müssen handeln. Jetzt!

Ein Kurzfilm erklärt in 2 Minuten: Frieden und die Post-2015-Agenda

 

Im September 2015 beschließt die Weltgemeinschaft die „Post-2015-Agenda für nachhaltige Entwicklung“. Die Staaten setzen sich damit Ziele für eine gerechte, nachhaltige Welt bis 2030. Die neue Agenda löst die Millenniumsentwicklungsziele ab. Doch bisher hat Deutschland seine Versprechen nicht eingehalten und nur etwa die Hälfte der versprochenen Gelder in Frieden und Entwicklung investiert. Das können wir nicht akzeptieren. 

Deutschland muss mehr tun für Frieden und Gerechtigkeit!

Noch immer gibt die Bundesregierung drei Mal mehr für Militär und Rüstung aus als für Frieden und Entwicklung. Und der Verteidigungsetat wächst immer weiter! Das muss sich ändern. 

Das Missverhältnis zwischen Ausgaben für Militär und Entwicklung muss abgebaut werden!

Mit der Aktion Frieden und Gerechtigkeit JETZT! fordern wir Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel auf, in Zukunft mindestens 1 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) in Frieden und Entwicklung zu investieren und den Rüstungsetat entsprechend zu kürzen.

Unterzeichnen Sie den Brief an die Bundeskanzlerin und unterstützen Sie die Aktion. Denn Frieden und Gerechtigkeit sind unser aller Verantwortung.

Unterzeichnen Sie den Brief an die Bundeskanzlerin!

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

Deutschland muss endlich mehr Verantwortung übernehmen für Frieden und Gerechtigkeit und einen angemessenen Beitrag zur Post-2015-Agenda für nachhaltige Entwicklung leisten.

Aktuell geben Sie drei Mal mehr Geld aus für Militär und Rüstung als für Frieden und Entwicklung. Dieses Missverhältnis müssen Sie ändern!

Jetzt online unterzeichnen!