Drucken
Kategorie: Aktuelles

Aktion - Büchel gewaltfrei 65 Tage blockieren – Zivilen Ungehorsam leisten

Mit Dir zusammen?      Mitmachen!

Atomwaffen sind in Deutschland immer noch Realität. Deshalb laden wir Gruppen, lokale Initiativen und Einzelne ein, ihren Widerstand gegen die Stationierung und Lagerung von Atomwaffen durch gewaltfreie Blockaden sichtbar zu machen. An möglichst vielen von 65 Tagen blockieren unterschiedliche Gruppen jeweils für einen Tag (gerne auch für länger) die Zufahrt(en) zum Fliegerhorst in Büchel.

Ihr reist am Vortag an und bereitet euch mit unserer Hilfe auf eure Aktion vor: Wieviele Tore wollen wir blockieren? Wie gestalten wir unsere Blockade? Wie verhalten wir uns bei einer möglichen Räumung?

Ihr übernachtet in einem Quartier in der Nähe (wir vermitteln gerne Unterkünfte) und am nächsten Morgen begleiten wir euch in die Aktion. Nach einer von euch bestimmten Zeit beendet ihr eure Blockade und wir runden den Aktionstag mit einer gemeinsamen Auswertung ab.

Alles was ihr braucht sind 2 Tage Zeit und Menschen, die ihr schon im Vorfeld begeistern könnt, mit euch zusammen zu blockieren. Wie wärs, wenn ihr eure Anti-Atom-Gruppe motiviert, eure attac-Ortsgruppe mitbringt, euren Geburtstag direkt vor dem Tor feiert?

Mit jeder Blockade bringen wir den reibungslosen Ablauf durcheinander. Und wir thematisieren immer wieder neu, dass die Atomwaffen hier lagern und auf ihren möglichen Einsatz warten.

Unsere Aktionsidee ist angelehnt an “faslane365” und “gorleben365“. Im schottischen Faslane blockierten Aktivist_innen zwischen dem 1.10.2006 und dem 30.9.2007 die Trident-U-Boot-Atomwaffenbasis und im niedersächsischen Gorleben wurde zwischen dem 14.8.2011 und dem 13.8.2012 mit zahlreichen Blockaden der Baustellen-Verkehr zum atomaren Endlager-Bergwerk behindert.

weiter Infos: http://www.buechel-atomwaffenfrei.de/buechel65/