Palästina-Israel

Palästina-Israel - Info & Gedanken Nr. 30

von Siegfried Ullmann

Liebe Friedensbewegte, Israelfreunde und Nahost-Interessierte,

Der Nahe Osten ist im Umbruch. Welche Auswirkungen das für Israel haben dürfte, ist dem beigefügten Kommentar (am Ende des Artikels), des israelischen Journalisten Uri Avnery vom 5. 2. 2011 "Eine Villa im Dschungel" zu entnehmen. Die israelische Journalistin Amira Hass befürchtet allerdings, dass bei einer friedlichen Massendemonstration der Palästinenser gegen die israelische Besatzung die Armee einen Schießbefehl erhalten und auch ausführen würde. "Selbst wenn es ein Marsch von 200 000 unbewaffneten Zivilisten ist, wird es ein Blutbad geben."

Palästina-Israel - Info & Gedanken Nr. 29

von Siegfried Ullmann

Liebe Friedensfreunde, liebe Israel-Unterstützer verschiedenster Art,

der israelische Staatsanwalt Michael Ben-Yair schrieb am 11. Juni 1967:

"Wir entschieden uns enthusiastisch dafür, eine koloniale Gesellschaft zu werden, die internationale Verträge ignoriert, Land enteignet und israelische Kolonisten in die besetzten Gebiete schickt. Wir engagieren uns bei Raubzügen und fühlen uns auch noch zu all diesen Handlungen berechtigt. Leidenschaftlich wünschen wir, diese besetzten Gebiete zu behalten. Zu diesem Zweck haben wir zwei Rechtssysteme entwickelt: eines - progressiv und liberal - in Israel; und das andere - grausam und ungerecht - in den besetzten Gebieten. Tatsächlich errichteten wir in ihnen, sobald wir sie eingenommen hatten, ein Apartheid-Regime." (Quelle: "Ich will nicht mehr schweigen" von Rupert Neudeck)

Der Aufschrei der Jugendorganisation Free Gaza Youth

Wie Läuse unter den Nägeln

MANIFEST - Die Jugendorganisation Free Gaza Youth macht erstmals auf ihre Lebensbedingungen aufmerksam.
Wir dokumentieren den Aufschrei

Fick dich, Hamas. Fick dich, Israel. Fick dich, Fatah. Fick dich, UN.  Fick dich, UNWRA. Fick dich, USA! Wir, die Jugend aus Gaza, haben Israel, die Hamas, die Besatzungsherrschaft, die Verletzung der Menschenrechte und die Gleichgültigkeit der internationalen Gemeinschaft so satt! Wir schreien, um diese Wand des Schweigens zu durchbrechen, wir wollen diese Ungerechtigkeit und die Gleichgültigkeit durchbrechen wie die israelischen F-16 die Schallmauer; wir schreien mit der ganzen Kraft unserer Seele, um die riesige Frustration rauszulassen, die uns auffrisst.

Palästina-Israel - Info & Gedanken Nr. 28

von Siegfried Ullmann

Am 27.12.2010 erscheint der UN-Bericht über die Gaza-Friedensflottille in deutscher Übersetzung im Melzer Verlag mit Vorworten von Henning Mankell u.a. sowie einem völkerrechtlichen Gutachten von Prof. Norman Paech. Er umfaßt 176 Seiten und kostet 12,99 Euro. Sie können/sollten ihn bei Ihrem Buchhändler bestellen.

 

Die Ausgabe 3/2010 "Im Lande der Bibel" enthält u.a.  erschütternde Berichte über die Auswirkungen der israelischen Besatzung auf die Landschaft Palästinas, den Kampf der christlich-palästinensischen Familie Naser um ihren Weinberg und die Vertreibung der arabischen Bevölkerung aus Ostjerusalem mit einer Beschreibung der brutalen und heimtückischen Vorgehensweisen. (Siehe unter www.jerusalemverein.de, Publikationen/Texte)

 

Palästina-Israel - Info & Gedanken Nr. 27

von Siegfried Ullmann

Die Untersuchungskommission der Vereinten Nationen hat ihren Bericht über den israelischen Angriff auf die Gaza-Hilfsflottille fertiggestellt und veröffentlicht. Eine deutsche Übersetzung mit dem Titel "Bericht der Untersuchungskommission der Vereinten Nationen über den israelischen Angriff auf die Gaza-Hilfsflottille" wird in Kürze im Melzer-Verlag erscheinen. Die verlogenen Behauptungen der israelischen Regierung über den Ablauf des Angriffs wurden darin eindeutig widerlegt.

Palästina-Israel - Info & Gedanken Nr. 26

von Siegfried Ullmann

 

Das Beispiel Israel zeigt, dass das Verhalten der Menschen vor allem auf den politischen, kulturellen, gesellschaftlichen und religiösen Gegebenheiten beruht. Die Mitglieder der jüdischen Kultur- und Religionsgemeinschaft sind nicht besser oder schlechter als Menschen aus anderen Gruppierungen. Es kann sich ja niemand aussuchen, in welche Familie oder Gemeinschaft er hinein geboren wird. Aber alle Menschen sind beeinflussbar. Welche Folgen die Beeinflussungen durch eine kriminelle Regierung hat, haben wir in Deutschland unter den Nationalsozialisten erlebt. Die Beeinflussung des Denkens führt zu einer Beeinflussung des Handelns. So konnten viele Menschen zur Ausführung verbrecherischer Maßnahmen gebracht werden.

Palästina-Israel - Info & Gedanken Nr. 25

von Siegfried Ullmann

Eine europaweite Umfrage hatte ergeben, dass eine Mehrheit der Befragten Israel als stärkste Bedrohung für den Weltfrieden hält und die Lage wird immer bedrohlicher. Deshalb müssen wir uns über die dortigen Vorgänge und Hintergründe umfassend informieren, aber auch unsere Stimme für Frieden und Gerechtigkeit erheben.

Heute möchte ich vor allem auf den jüdischen Lyriker, Schriftsteller und Übersetzer Erich Fried hinweisen, von dem ich drei Gedichte zu Israel weiter unten zitiere. Fried konnte sich 1938 von Wien nach England retten, nachdem sein Vater an den Folgen eines Gestapoverhörs starb. Er war ein politisch engagierter Linksintellektueller, aber nicht nur dies. Nach dem letzten Weltkrieg setzte er sich in England dafür ein, dass Lebensmittelpakete nach Deutschland geschickt werden durften. Sein Gefühl für Menschlichkeit, Recht und Gerechtigkeit veranlassten ihn, sich gegen den Zionismus zu wenden und sich für die Palästinenser einzusetzen.