Drucken
Kategorie: Filme

Krieg - Das Grauen des Krieges - Wenn der Mensch zum Mörder wird - Spiegel TV 2011

Krieg ist nichts anderes als Terror. Unwahrheiten, Lügen und das weglassen von Informationen gehören unmittelbar zu jedem Krieg. Dies muss jedem klar sein. Krieg bedeutet den Einsatz exzessiver Gewalt und Zerstörung, meist gegen die Zivilbevölkerung. In heutigen modernen Kriegen stammen die Opfer bis zu 90% aus der Zivilbevölkerung - Frauen, Alte und Kinder.

Extreme Gewalt gegen die Zivilbevölkerung, extreme Gewalt gegen Gegner, Exzesse, oder ritualisierte Gewalt, alles dieses findet in allen modernen Kriegen statt und ist als solches nicht erklärungsbedürftig, weil der Krieg eben gewaltoffene Räume und Gelegenheitsstrukturen etabliert die die Soldaten oder die Kämpfer dann Nutzen, aus den unterschiedlichsten Gründen. Es ist eigentlich ein Ablenkungsmanöver, vielleicht auch zur Beruhigung der eigenen Psyche, wenn man sich über die extremen Gewaltexzesse, wenn sie dann per Foto oder Video mal an die Öffentlichkeit kommen, aufregt. Dann braucht man sich nicht darüber aufzuregen, dass ist das was im Krieg statt findet. Wenn man so etwas nicht haben möchte, muss man sich darüber unterhalten wie man verhindern kann das Konflikte mit Kriegsgewalt ausgetragen werden. Und wenn es Kriege gibt, gibt es diese Form von Gewalt über die wir uns, wenn ich so sagen darf, regelmäßig künstlich Aufregen, um uns selber zu versichern, dass wir mit Gewalt nichts zu tun haben und nichts mit Gewalt zu tun haben wollen, das ist aber eine Selbsttäuschung, ein Irrtum. Harald Welzer (*1958), Interview aus dem Doku, „Das grauen des Krieges“ (Spiegel TV GmbH 2011)

In diesem Film werden einige Gewalt und Terrorakte des Krieges aufgezeigt.

Wer alle 4 Folgen sehen will Nutz den Playlist Link: Wenn Soldaten zu Bestien werden Teil 1 bis 4