Drucken
Kategorie: Filme

Krieg - Die modernen „Demokratisierungs“- Kriege durchschaut – „Nie wieder Krieg!“ (2015-11)

von KlaTV

Seit dem Zweiten Weltkrieg bis heute fanden und finden unzählige Kriege und Kriegsverbrechen statt. Die meisten davon wurden von der US-amerikanischen Regierung sowie der NATO eingeleitet und angeführt. Der Vorwand für eine militärische Intervention war immer derselbe: Das Volk eines Landes musste von einem „brutalen Diktator“ oder „undemokratischen Herrschaftssystem“ befreit werden. Angebliche Demokratie und Freiheit, vom Volk ausgehend und zum Wohle des Volkes – wie vorgetäuscht wurde – musste eingeführt werden. So wurden im Namen der Demokratie und der Freiheit Kriege angezettelt und Länder zerbombt.

Die Sendung bringt es auf dem Punkt. Alle Kriege werden als Befreiungskriege deklariert. Es wird immer vorgegaukelt der Krieg diene der Befreiung für das Volk und der Verbesserung der Lebensbedingungen. Doch zeigt sich, dass nach den Kriegen die Situation der angegriffenen Völker, sich dramatisch verschlechtert haben und das auf Jahrzehnte. Es geht darum die Führungen der Länder auf den westlichen Neo-Liberalen Wirtschaftskurs der USA bzw. Westen zu bringen. Gleichzeitig ist es eine Warnung an andere Staatsführer sich besser den Forderungen des Westen zu fügen, ansonsten droht Krieg. Es ist die Drohung: „Bist Du nicht willig, so gebrauchen wir Gewalt“. Wir sollten als Volk endlich den Lügen die den Kriegen voraus gehen, die ja immer gleich sind, nicht mehr glauben. Es werden den Bürgerinnen und Bürger die Argumente für Kriege vorgesetzt, von denen man weiß, dass sie dann nicht mehr so kritisch sind. Es sind aber Lügen. Alle Kriege beginnen mit Lügen, damit das Volk keinen Widerstand organisiert. Es wird vorgegaukelt man kämpft für eine gute Sache. Jeder Krieg ist aber ein Verbrechen an der Menschheit und kein Argument kann einen Krieg rechtfertigen, da sie noch mehr Leid und Zerstörung bringt.


Wir schauen ruhig zu wie der nächste große Weltkrieg durch ständige Aufrüstung vorbereitet wird. Die Atomwaffen der USA z.B. werden in den nächsten Jahren mit 1.000 Mrd. US $ „modernisiert“. In Asien wie in Europa und USA werden die Rüstungsausgaben ständig erhöht, Die verschwendeten Gelder fehlen den Völkern für sinnvolle Aufgaben. Glaubt Ihr wirklich, wenn es solche massive Aufrüstungen gibt, dass dies dem Erhalt des Friedens dient. Bisher hat die Weltgeschichte gezeigt, dass Aufrüstung letztendlich zum Krieg führt und was dann? Ihr könnt den Krieg nur vor dem Krieg verhindern, wenn er begonnen hat ist es zu spät. Dann gibt es keine Demokratie mehr, sondern nur noch das Kriegsrecht und die totale Zerstörung.


Hier der Link zu der Kurzversion des Films bei KlaTV