Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte Kriegsdienstgegner:innen, Gruppe Bonn und Rhein-Sieg

StartseiteAktuellesMonatstreffenHistorischesFriedensmusikImpressum und KontaktDatenschutzerklärung

Deutscher Wettbewerb der Friedensmusik 2022

Beim 4. Deutschen Wettbewerb der Friedensmusik sind jetzt alle Beiträge eingereicht und können auf https://www.friedensmusik.de angehört werden.

Dort finden sich auch weitere Informationen zur Jury und zum Abschlusskonzert am 24. September 2022 sowie zum Friedensmusik-Wettbewerb allgemein.

Songs für den Frieden: <b>Konzert am Samstag, 24. September 2022, um 19 Uhr im Brückenforum</b>, Friedrich-Breuer-Str.17, 53225 Bonn-Beuel

Der Eintrittspreis für unser Konzert beträgt 18 €
für Schüler, Studenten, Bonn-Ausweis 10 €

Karten gibt es:

  • an der Abendkasse oder
  • können per Mail bei
    <bonn-rhein-sieg@dfg-vk.de> oder <friedensmusik@dfg-vk.de> vorbestellt werden
    (sie werden dann an der Abendkasse im Brückenforum hinterlegt)
  • bei Eventim

Unterstützt vom Alois Stoff Bildungswerk der DFG-VK NRW, der gemeinnützigen Bildungseinrichtung der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) in NRW.

Einen Eindruck von früheren Konzerten vermittelt dieser Clip (Dauer knapp 3 Minuten): https://www.artbyte-design.com/videoclips/friedensmusik_clip_v2.mp4

Bonner Friedenstage

Ausgewählte Termine rechts im Kasten.

Weitere Angaben unter Aktuelles

Der Ukraine-Krieg im globalen Kontext

Dienstag, 18. Oktober 2022, 19:30 – 22:00 Uhr
Endenicherstraße 127; DGB-Haus, Großer Saal

Dienstag, 18. Oktober 2022, 19:30 – 22:00 Uhr, Endenicherstraße 127; DGB-Haus, Großer Saal Der Ukraine-Krieg im globalen Kontext - Vortrag und Diskussion zur Geopolitik mit Jörg Kronauer, Autor des gerade erschienenen Buches „Der Aufmarsch“

Der Ukraine-Krieg im globalen Kontext
Vortrag und Diskussion zur Geopolitik

mit Jörg Kronauer, Autor des gerade erschienenen Buches „Der Aufmarsch“

„Eine Zeitenwende in der Geschichte unseres Kontinents“, so hat Bundeskanzler Olaf Scholz den russischen Überfall auf die Ukraine charakterisiert. Es stimmt: Die Bedeutung des Ukraine-Krieges wie auch seine Konsequenzen sind im- mens. Richtig einschätzen lässt sich beides aber nur, wenn man die Vorgeschichte des Krieges in den Blick nimmt – und zwar nicht nur auf russischer, sondern auch auf westli- cher Seite. Denn der Machtkampf um die Ukraine hat nicht am 24. Februar 2022 mit Russlands völkerrechtswidrigem Angriffskrieg, sondern viel früher begonnen. Der Vortrag beleuchtet die Vorgeschichte des Kriegs, die Reaktionen des Westens auf ihn und seine Folgen.

Veranstalter: Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte Kriegsdienstgegner/innen, Ortsgruppe Bonn-Rhein-Sieg und ‚Anti-Kriegs-AG‘
Infos: Wolfgang Utsch bonn-rhein-sieg@dfg-vk.de

↑ nach oben